Ameisen

  • gehören zu den Insekten
  • ihr Körper besteht aus einen deutlich voneinander abgegrenzten Kopf, Brust und Hinterleib
  • besitzen sechs lange, dünne Beine
  • besitzen Giftdrüse  und versprühen ihr Gift (Ameisensäure) wenn sie sich bedroht fühlen
  • können bis zu 2cm groß werden
  • leben in Staaten von bis zu mehrere Millionen Insekten auf einmal
  • ein Staat besteht aus wenigen männlichen Tieren, sowie Königinnen und Arbeiterinnen
  • ihr Geruchssinn ist so hervorragend ausgebildet wie bei Hunden, der Geschmackssinn übertrifft den des Menschen um ein Vielfaches
  • Allesfresser
  • Ameisen haben im Sommer Hochsaison

 

 

Die meisten Ameisenarten sind durchaus nützlich und werden deshalb geschützt und nicht bekämpft.

Findet man Sie allerdings im Haus, werden sie schnell zur Plage ....hier sollte schnellst möglich gehandelt werden!

 

 

Zu den Problemen:

  • Ameisenarten wie die Pharaoameise können Krankheiten übertragen
  • Nahrungsmittelverunreinigung enstehen
  • Verschmutzung von steriler Umgebung in Krankenhäusern
  • Erhöhte Unfallgefahr durch untergrabene Wege
  • Schädigung der Bausubstanz im Haus
  • Beschädigung von Computern und Stromkabel

 

 

Lösungen:

 

Vereinzelt sichtbare Ameisen, Arbeiterinnen auf Futtersuche, zu bekämpfen macht wenig Sinn.

Für eine erfolgreiche Ameisenbekämpfung muss die Königin vernichtet werden!

Sie produziert ständig Nachwuchs damit das Ameisennest immer weiter wächst.

Hier sollten Köder zum Einsatz kommen, welche durch die Arbeiterinnen ins Innere des Ameisenbaus transportiert werden, sodass hier das Übel direkt an der Wurzel bekämpft wird ,und Königinnen und Larven absterben.

Königinnen können bis zu 25 Jahre alt werden können, ist es also besser, so früh wie möglich mit der Ameisennestbekämpfung zu beginnen.

 

Egal wie widerstandsfähig Ihre Ameisenkolonie ist, wir helfen Ihnen!

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt